Difference between revisions of "Nr. 61. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Wien, 17. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 61.'''<hr> <center>Nr. 61</center>...")
 
 
(5 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 5: Line 5:
 
<center><font size=4>'''Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Wien<sup>1</sup>'''</font></center><br>
 
<center><font size=4>'''Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Wien<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
Geheim ! Berlin, den 17. Juli 1914<sup>2</sup> <sup>3</sup><br>
+
Geheim ! &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 17. Juli 1914<sup>2</sup> <sup>3</sup><br>
  
Wie Ew. Exz. aus der Verlesung der Aufzeichnung des Grafen <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Wie Ew. Exz. aus der Verlesung der Aufzeichnung des Grafen <br>
 
Hoyos über seine Unterredung mit dem Herrn Unterstaatssekretär <br>
 
Hoyos über seine Unterredung mit dem Herrn Unterstaatssekretär <br>
 
bekannt ist, hat Graf Hoyos hier geäußert, Österreich müsse Serbien <br>
 
bekannt ist, hat Graf Hoyos hier geäußert, Österreich müsse Serbien <br>
vöüig aufteilen<sup>4</sup>. <br>
+
völlig aufteilen<sup>4</sup>. <br>
 
Graf Berchtold und Graf Tisza haben hierzu bemerkt, daß <br>
 
Graf Berchtold und Graf Tisza haben hierzu bemerkt, daß <br>
diese Außenmg nur die persönliche Ansicht des Grafen Hoyos <br>
+
diese Äußerung nur die persönliche Ansicht des Grafen Hoyos <br>
 
widergäbe, haben sich also mit ihr ausdrückhch nicht identifiziert, <br>
 
widergäbe, haben sich also mit ihr ausdrückhch nicht identifiziert, <br>
 
sich aber scheinbar über ihre territorialen Pläne auch nicht weiter <br>
 
sich aber scheinbar über ihre territorialen Pläne auch nicht weiter <br>
 
ausgelassen. <br>
 
ausgelassen. <br>
Für die diplomatische Behandlung des Konflikts mit Serbien <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Für die diplomatische Behandlung des Konflikts mit Serbien <br>
 
wäre es von dessen Beginn an nicht unwichtig zu wissen, welches <br>
 
wäre es von dessen Beginn an nicht unwichtig zu wissen, welches <br>
 
die Ideen der österreichisch-ungarischen Staatsmänner über die <br>
 
die Ideen der österreichisch-ungarischen Staatsmänner über die <br>
Line 22: Line 22:
 
Einfluß auf die Haltung Italiens und auf die öffentliche Meinung und <br>
 
Einfluß auf die Haltung Italiens und auf die öffentliche Meinung und <br>
 
die Haltung Englands sein wird. <br>
 
die Haltung Englands sein wird. <br>
Daß die Pläne der Staatsmänner der Donaumonarchie durch den <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Daß die Pläne der Staatsmänner der Donaumonarchie durch den <br>
 
Gang der Ereignisse beeinflußt und modifiziert werden können, ist <br>
 
Gang der Ereignisse beeinflußt und modifiziert werden können, ist <br>
 
wohl als selbstverständlich anzusehen, immerhin sollte man annehmen, <br>
 
wohl als selbstverständlich anzusehen, immerhin sollte man annehmen, <br>
Line 34: Line 34:
 
darüber orientiert zu sein, wohin der Weg etwa führen soll. <br>
 
darüber orientiert zu sein, wohin der Weg etwa führen soll. <br>
  
v. J a g o w <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;v. &nbsp; J a g o w <br>
  
 
<hr>
 
<hr>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von Jagows Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von Jagows Hand. <br>
 
<sup>2</sup> Abgegangen am 17. Juli. <br>
 
<sup>2</sup> Abgegangen am 17. Juli. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 18. <br>
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 18. Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 7. Juli 1914|Nr. 18]]. <br>
<sup>4</sup> In Jagows Konzept ursprünglich geschriebenes »zerschlagen« von ilim in <br>
+
<sup>4</sup> In Jagows Konzept ursprünglich geschriebenes »zerschlagen« von ihm in <br>
 
»aufteilen« geändert. <br>
 
»aufteilen« geändert. <br>

Latest revision as of 14:59, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 61.
Nr. 61
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Wien1

Geheim !                                           Berlin, den 17. Juli 19142 3

     Wie Ew. Exz. aus der Verlesung der Aufzeichnung des Grafen
Hoyos über seine Unterredung mit dem Herrn Unterstaatssekretär
bekannt ist, hat Graf Hoyos hier geäußert, Österreich müsse Serbien
völlig aufteilen4.
Graf Berchtold und Graf Tisza haben hierzu bemerkt, daß
diese Äußerung nur die persönliche Ansicht des Grafen Hoyos
widergäbe, haben sich also mit ihr ausdrückhch nicht identifiziert,
sich aber scheinbar über ihre territorialen Pläne auch nicht weiter
ausgelassen.
     Für die diplomatische Behandlung des Konflikts mit Serbien
wäre es von dessen Beginn an nicht unwichtig zu wissen, welches
die Ideen der österreichisch-ungarischen Staatsmänner über die
künftige Gestaltung Serbiens sind, da diese Frage von wesentlichem
Einfluß auf die Haltung Italiens und auf die öffentliche Meinung und
die Haltung Englands sein wird.
     Daß die Pläne der Staatsmänner der Donaumonarchie durch den
Gang der Ereignisse beeinflußt und modifiziert werden können, ist
wohl als selbstverständlich anzusehen, immerhin sollte man annehmen,
daß das Wiener Kabinett sich doch schon ein allgemeines Bild der
zu erstrebenden Ziele auch in territorialer Hinsicht gemacht hat,
Ew. Exz. wollen versuchen, im Gespräch mit dem Grafen Berchtold
sich hierüber eine Aufklärung zu verschaffen, dabei aber den Ein-
druck vermeiden, als wollten wir der österreichischen Aktion von
vornherein hemmend in den Weg treten oder ihr gewisse Grenzen
oder Ziele vorschreiben. Es wäre uns nur von Wert, einigermaßen
darüber orientiert zu sein, wohin der Weg etwa führen soll.

                                                            v.   J a g o w


1 Nach dem Konzept von Jagows Hand.
2 Abgegangen am 17. Juli.
3 Siehe Nr. 18.
4 In Jagows Konzept ursprünglich geschriebenes »zerschlagen« von ihm in
»aufteilen« geändert.