Nr. 612 Der König von England an den Kaiser, 2. August 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 22:27, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")

Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 612.
Nr. 612
Der König von England an den Kaiser1

Telegramm (ohne Nummer)            [London, den 1. August 1914]2

     In answer to your telegram3 just received I think there must
be some misunderstanding as to a suggestion that passed in friendly
conversation between Prince Lichnowsky and Sir Edward Grey this
afternoon when they were discussing how actual fighting between
German and French armies might be avoided while there is still a
Chance of some agreement between Austria and Russia. Sir Edward
Grey will arrange to see Prince Lichnowsky early to-morrow
morning to ascertain whether there is a misunderstanding on his part.

                                                                                G e o r g e


                                        Ü b e r s e t z u n g

     In Beantwortung Deines Telegramms, das ich soeben erhalten habe,
glaube ich, daß ein Mißverständnis vorliegen muß hinsichtlich einer Anregung,
die in einer freundschaftlichen Unterredung zwischen Fürst Lichnowsky und
Sir Edward Grey diesen Nachmittag erfolgt ist, als sie darüber sprachen, wie
ein Zusammenstoß zwischen den deutschen und französischen Armeen ver-
mieden werden könnte, solange noch die Möglichkeit einer Verständigung
zwischen Österreich und Rußland besteht. Sir Edward Grey will den Fürsten
Lichnowsky morgen früh sehen, um festzustellen, ob ein Mißverständnis von
seiner Seite vorliegt.


1 Nach einer Abschrift. — Vgl. deutsches Weißbuch vom Mai 1915 S. 46.
2 Zeit der Absendung aus London und des Eintreffens in Berlin auf der
Abschrift nicht vermerkt. Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts 2. August.
3 Siehe Nr. 573.