Difference between revisions of "Nr. 617 Der Gesandte in Lissabon an das Auswärtige Amt, 2. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
Line 8: Line 8:
 
|+ align="top" |
 
|+ align="top" |
 
| width="30%" height="25"  valign="top" align="center" |  
 
| width="30%" height="25"  valign="top" align="center" |  
Telegramm 66 <br>
+
Telegramm 66 <br><br>
 
<br><br><br><br><br><br><br>
 
<br><br><br><br><br><br><br>
 
<i>ja</i>
 
<i>ja</i>
 
| width="70%" height="25"  valign="top" align="left" |  
 
| width="70%" height="25"  valign="top" align="left" |  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Lissabon, den 1. August 1914<sup>2</sup><br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Lissabon, den 1. August 1914<sup>2</sup><br><br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Ministerpräsident hat heute deutschen Jour- <br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Ministerpräsident hat heute deutschen Jour- <br>
 
nalisten gesagt, es sei außer Zweifel, daß Portugal <br>
 
nalisten gesagt, es sei außer Zweifel, daß Portugal <br>
Line 22: Line 22:
 
sandschaft sowie deutsche Interessen spanischer Ge- <br>
 
sandschaft sowie deutsche Interessen spanischer Ge- <br>
 
sandtschaft anvertrauen soll<sup>3</sup>. <br>
 
sandtschaft anvertrauen soll<sup>3</sup>. <br>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;R o s e n <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;R o s e n <br>
 
|}
 
|}
 
<hr>
 
<hr>

Revision as of 16:49, 29 July 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 617.
Nr. 617
Der Gesandte in Lissabon an das Auswärtige Amt1

Telegramm 66








ja

                              Lissabon, den 1. August 19142

     Ministerpräsident hat heute deutschen Jour-
nalisten gesagt, es sei außer Zweifel, daß Portugal
seine Bündnispflicht England gegenüber erfüllen
würde. Unter diesen Umständen müssen wir mit
der Möglichkeit des Abbruchs der diplomatischen
Beziehungen rechnen. Erbitte Drahtanweisung, ob
ich eintretendenfalls nach Spanien reisen und Ge-
sandschaft sowie deutsche Interessen spanischer Ge-
sandtschaft anvertrauen soll3.
                                                            R o s e n


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Lissabon 950 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
2. August 240 vorm. Eingangsvermerk: 2. August vorm. Entzifferung lag
dem Kaiser vor; ins Amt zurückgelangt am 2. August.
3 Siehe Nr. 651.