Difference between revisions of "Nr. 626 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in London, 2. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
 
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 626.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 3]] > '''Nr. 626.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 626</center>
 
<center>Nr. 626</center>

Latest revision as of 21:40, 4 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 626.
Nr. 626
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in London1

Telegramm 207                               Berlin, den 2. August 19142

     Falls England uns oder wir England Krieg erklären, bitte dor-
tiger Regierung schriftlich mitteilen:
    1. daß wir Kauffahrteischiffe ihrer Flagge in unseren Häfen
        festhalten, sie aber freilassen, wenn wir innerhalb acht-
        undvierzig Stunden Gegenversprechen erhalten;
    2. daß wir im Hinblick auf englische Gesetzgebung englische
        Forderungen gegenüber deutschen suspendieren, wenn wir
        nicht innerhalb vierundzwanzig Stunden Zusage wegen
        weiterer Rechtswirksamkeit deutscher Forderungen gegen
        Engländer erhalten.
                                                                      J a g o w


1 Nach dem Konzept, Entwurf nach dem Diktat Krieges.
2 620 vorm. zum Haupttelegraphenamt.