Difference between revisions of "Nr. 646 Der Reichskanzler an den Gesandten in Bukarest, 2. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
 
Line 19: Line 19:
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Bergens Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Bergens Hand. <br>
 
<sup>2</sup> Zum Haupttelegraphenamt am 2. August 12<sup>50</sup> nachm. <br>
 
<sup>2</sup> Zum Haupttelegraphenamt am 2. August 12<sup>50</sup> nachm. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 786. Telegraphische Empfangsbestätigung (60) erfolgte am <br>
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 786 Der Gesandte in Bukarest an das Auswärtige Amt, 3. August 1914|Nr. 786]]. Telegraphische Empfangsbestätigung (60) erfolgte am <br>
 
3. August.
 
3. August.

Latest revision as of 13:13, 31 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 646.
Nr. 646
Der Reichskanzler an den Gesandten in Bukarest1

Telegramm 68                               Berlin, den 2. August 19142

     Bitte König Carol und Regierung unverzüglich erklären, daß
wir durch das Verhalten Rußlands und dessen Einfall in unser Ge-
biet in Krieg mit Rußland gedrängt worden sind. Allgemeiner
Mobilmachungsbefehl ist gestern ergangen. Wir ersuchen sofortige
Mobilisierung der rumänischen Armee und deren Aufmarsch gegen
Rußland. Telegraphische Empfangsbestätigung. Drahtbericht3.

                                                       B e t h m a n n   H o l l w e g


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Bergens Hand.
2 Zum Haupttelegraphenamt am 2. August 1250 nachm.
3 Siehe Nr. 786. Telegraphische Empfangsbestätigung (60) erfolgte am
3. August.