Difference between revisions of "Nr. 647 Der Gesandte in Luxemburg an das Auswärtige Amt, 2. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
 
Line 18: Line 18:
 
<sup>1</sup> Nach der Entzifferung. <br>
 
<sup>1</sup> Nach der Entzifferung. <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in Luxemburg 12<sup>54</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in Luxemburg 12<sup>54</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
1<sup>20</sup> nachm. Eingangsvermerk: 2. August nachm. Siehe Nr. 637, 638, 644 <br>
+
1<sup>20</sup> nachm. Eingangsvermerk: 2. August nachm. Siehe [[Nr. 637 Der luxemburgische Staatsminister und Präsident der Regierung an den Staatssekretär des Auswärtigen, 2. August 1914|Nr. 637]], [[Nr. 638 Die Großherzogin von Luxemburg an den Kaiser, 2. August 1914|638]], [[Nr. 644 Der luxemburgische Staatsminister und Präsident der Regierung an den Staatssekretär des Auswärtigen (?), 2. August 1914|644]] <br>
und 649.
+
und [[Nr. 649 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den luxemburgischen Staatsminister und Präsidenten der Regierung, 2. August 1914|649]].

Latest revision as of 20:32, 8 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 647.
Nr. 647
Der Gesandte in Luxemburg an das Auswärtige Amt1

Telegramm 18                          Luxemburdg, den 2. August 19142

     8 Uhr 30 morgens teilt Herr Eyschen mit, daß Luxemburger
Bahnhof und Linie Trier bis Luxemburg besetzt sind. Herr
Eyschen verlangt energisch Antwort, ob sich Besetzung auf ein-
zelne Teile des Landes beschränken oder eine Besetzung des ganzen
Landes stattfinden soll, und welcher direkte oder indirekte Zweck
mit diesen Maßregeln verbunden ist.
                                                                           B u c h


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Luxemburg 1254 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
120 nachm. Eingangsvermerk: 2. August nachm. Siehe Nr. 637, 638, 644
und 649.