Difference between revisions of "Nr. 664 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom, 2. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 664.'''<hr> <center>Nr. 664</cente...")
 
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 664.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 3]] > '''Nr. 664.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 664</center>
 
<center>Nr. 664</center>

Revision as of 22:50, 4 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 664.
Nr. 664
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom1

Telegramm 162                               Berlin, den 2. August 19142

     Nach Meldung des Generalkommandos 3. Bayerischen Armeekorps
werfen französische Flieger in weiterer Umgebung von Nürnberg
Bomben ab3. Ferner haben französische Patrouillen die Grenze über-
schritten4. Diese feindhchen Akte vor Kriegserklärung bedeuten
Angriff Frankreichs auf uns5. Damit vorhegt casus foederis6.
     Auch Rußland hat bereits gestern vor erfolgter Kriegserklärung
Feindsehgkeiten eröffnet.
                                                                           J a g o w


1 Nach dem Konzept von Jagows Hand.
2 435 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 758.
4 »Ferner haben . . . . . . . . . Grenze überschritten« von Stumms Hand bei-
gefügt.
5 Dieser Satz ursprünglich in der Einzahl entworfen, mit Rücksicht auf
Einschiebung des vorhergehenden Satzes von Stumm in die Mehrzahl
umgewandelt.
6 Siehe Nr. 745.