Difference between revisions of "Nr. 671 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Gesandten im Haag, 2. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
Line 20: Line 20:
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von Jagows Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von Jagows Hand. <br>
 
<sup>2</sup> 6<sup>0</sup> nachm. zum HaupUelegraphenamt. <br>
 
<sup>2</sup> 6<sup>0</sup> nachm. zum HaupUelegraphenamt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 640.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 640 Der Reichskanzler an den Gesandten in Luxemburg, 2. August 1914|Nr. 640]].

Revision as of 21:11, 8 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 671.
Nr. 671
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Gesandten im Haag1

Telegramm 26                               Berlin, den 2. August 19142

     Unsere militärischen Maßregeln in Luxemburg wurden unver-
meidlich zum Schutz unserer Armee und unserer dortigen Eisenbahn,
da nach unseren Nachrichten französische Streitkräfte gegen Luxem-
burg vorrückten. Die Maßregeln bedeuten keinerlei feindlichen
Akt gegen Luxemburg. Wir haben dies Luxemburger Regierung
mitgeteilt und vollen Ersatz aller eventuell verursachten Schäden zu-
gesichert3.
     Bitte dies niederländischer Regierung mitteilen.
                                                                                     J a g o w


1 Nach dem Konzept von Jagows Hand.
2 60 nachm. zum HaupUelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 640.