Difference between revisions of "Nr. 705 Der Botschafter in Paris an das Auswärtige Amt, 3. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
 
(One intermediate revision by the same user not shown)
Line 34: Line 34:
 
mitgeteilt. Entzifferung am 3. August an den Kaiser gesandt, von ihm <br>
 
mitgeteilt. Entzifferung am 3. August an den Kaiser gesandt, von ihm <br>
 
über Generalstab am 4. August ins Amt zurückgelangt. <br>
 
über Generalstab am 4. August ins Amt zurückgelangt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 689, 713, 716, 717, 725 und 869.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 689 Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 2. August 1914|Nr. 689]], [[Nr. 713 Der Staatssekretär des Auswärtigen an die Botschafter in London und Rom, 3. August 1914|713]], [[Nr. 716 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Paris, 3. August 1914|716]], [[Nr. 717 Entwurf eines nicht abgesandten Telegramms des Reichskanzlers an die Botschafter in London und Rom, 3. August 1914|717]], [[Nr. 725 Der Staatssekretär des Auswärtigen an die Botschafter in London und Rom, 3. August 1914|725]] und [[Nr. 869 Der Chef des Generalstabs des Feldheeres an den Staatssekretär des Auswärtigen, 5. August 1914|869]].

Latest revision as of 14:56, 31 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 705.
Nr. 705
Der Botschafter in Paris an das Auswärtige Amt1

Telegramm 244


1 Patrouille
unverschämtes Pack
will uns mit Pro-
test zuvorkommen,
hat keine Bedeu-
tung mehr.

                                   Paris, den 2. August 19142

     Französische Regierung protestiert bei mir gegen
sehr ernste Grenzverletzung unserer Truppen bei
Delle bis über die französische 10 - Kilometer - Zone
sowie kriegerische Handlungen mit Tod eines franzö-
sischen Soldaten 3.
     Stimmung infolge dieser und anderer Nach-
richten hier sehr erregt.
                                                               S c h o e n


1 Nach der Ausfertigung.
2 Aufgegeben in Paris 2. August 1115 nachm., angekommen im Auswärtigen
Amt: 3. August 355 vorm. Eingangsvermerk: 3. August vorm. Am 3. August
dem Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichssmarineamt
mitgeteilt. Entzifferung am 3. August an den Kaiser gesandt, von ihm
über Generalstab am 4. August ins Amt zurückgelangt.
3 Siehe Nr. 689, 713, 716, 717, 725 und 869.