Difference between revisions of "Nr. 710 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in London, 3. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 710.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 3]] > '''Nr. 710.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 710</center>
 
<center>Nr. 710</center>

Revision as of 22:30, 4 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 710.
Nr. 710
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in London1

Telegramm 214                               Berlin, den 3. August 19142 3

     Größere Anzahl als preußische Offiziere verkleidete Franzosen
suchten in Automobilen unsere Grenze von Holland aus zu über-
schreiten.
     Französischer Arzt mit zwei anderen Franzosen suchte Brunnen
in Metz mit Cholerabazillen zu infizieren. Arzt wurde standrechtlich
erschossen.
                                                                           J a g o w


1 Nach dem Konzept, Entwurf von Zimmermanns Hand.
2 645 vorm. zum Haupttelegraphenamt. Dasselbe Telegramm sandte Jagow
unter Fortlassung des Satzes »Französischer . . . . . . . . . . . Arzt erschossen« 
gleichzeitig an den Botschafter in Rom. Siehe dazu Nr. 694
3 Siehe Nr. 693.