Nr. 719 Entwurf eines nicht abgesandten Telegramms des Reichskanzlers an die Botschafter in London und Rom, 3. August 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 20:44, 3 August 2015 by Woodz2 (talk | contribs) (Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 719.'''<hr> <center>Nr. 719</cente...")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 719.
Nr. 719
Entwurf eines nicht abgesandten Telegramms des Reichskanzlers an die Botschafter in London und Rom1

                                             Berlin, den 3. August 19142

     Die von Frankreich verbreiteten Nachrichten, daß wir Grenz-
verletzungen begangen, ja sogar in Frankreich einmarschiert seien,
absolut unwahr. Bis heute vormittag kein deutscher Soldat auf
französischem Boden. Dagegen die zahlreichen dorthin mitgeteilten
Grenzverletzungen der Franzosen und seit heute nacht mehrere Kom-
pagnien Franzosen deutsche Dörfer im Elsaß besetzt haltend.
                              v.   B e t h m a n n   H o l l w e g


1 Konzept von der Hand des Reichskanzlers.
2 Am Rande Stumms Vermerk vom 3. August: »Auf Befehl S. E. (des
Staatssekretärs) Gessat.«