Difference between revisions of "Nr. 751 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Konstantinopel, 3. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > '''Nr. 751.'''<hr> <center>Nr. 751</cente...")
 
Line 6: Line 6:
  
 
Telegramm 305&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 3. August 1914<sup>2</sup> <sup>3</sup> <br>
 
Telegramm 305&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 3. August 1914<sup>2</sup> <sup>3</sup> <br>
 
 
Dringend ! <br>
 
Dringend ! <br>
 
Geheim ! <br>
 
Geheim ! <br>

Revision as of 23:21, 10 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 751.
Nr. 751
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Konstantinopel1

Telegramm 305                               Berlin, den 3. August 19142 3
Dringend !
Geheim !

     Bitte dortige Regierung wegen unserer Schiffsbewegungen im
Mittelmeer um vorläufige Geheimhaltung Bündnisses zu ersuchen.
Da mit Englands Eingreifen gegen uns gerechnet werden muß, bitte
Erforderliches vorbereiten, damit englische Marinemission mit türkischer
Flotte keinen Mißbrauch treiben kann und mohammedanische Parole
in englische Kolonien, besonders nach Indien, geworfen wird. Revolu-
tionierung Kaukasus wäre erwünscht3.

                                                                           J a g o w


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Rosenbergs Hand.
2 355 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 726, 733 und 750.