Difference between revisions of "Nr. 753 Aufzeichnung des Vortragenden Rats im Auswärtigen Amt Grafen B. Wedel, 3. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 19: Line 19:
 
<sup>1</sup> Nach der Niederschrift von B. Wedels Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach der Niederschrift von B. Wedels Hand. <br>
 
<sup>2</sup> Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts fehlt. <br>
 
<sup>2</sup> Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts fehlt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 731. <br>
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 731 Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 3. August 1914|Nr. 731]]. <br>
 
<sup>4</sup> D.h. dem Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt.
 
<sup>4</sup> D.h. dem Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt.

Latest revision as of 00:57, 1 September 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 753.
Nr. 753
Aufzeichnung des Vortragenden Rats im Auswärtigen Amt Grafen B. Weder1

                                                       Berlin, den 3. August 19142

     Das Telegramm von Lichnowsky3 wegen angeblicher Grenzüber-
schreitung seitens deutscher Truppen ist den vier Stellen4 mitgeteilt.
Generalstab hatte noch keine Nachricht, versprach Feststellung und
Benachrichtigung, hat jetzt mitgeteilt, daß positiv noch keine Grenz-
verletzungen unsererseits stattgefunden haben. Dementi nach London
geht nunmehr ab. Generalstab fügt hinzu, daß er nunmehr Ordre
zur Grenzüberschreitung gibt.
                                                                                W e d e l


1 Nach der Niederschrift von B. Wedels Hand.
2 Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts fehlt.
3 Siehe Nr. 731.
4 D.h. dem Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt.