Difference between revisions of "Nr. 769 Der Botschafter in London an des Auswärtige Amt, 3. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 20: Line 20:
 
Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt mit- <br>
 
Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt mit- <br>
 
geteilt. Randnotiz Riezlers vom 3. August: »Durch Reuter dementiert.« <br>
 
geteilt. Randnotiz Riezlers vom 3. August: »Durch Reuter dementiert.« <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 777.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 777 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in London, 3. August 1914|Nr. 777]].

Latest revision as of 23:19, 2 September 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 769.
Nr. 769
Der Botschafter in London an des Auswärtige Amt1

Telegramm 237                               London, den 3. August 19142

     Gerüchte hier verbreitet von angeblichem Zusammenstoß briti-
scher und deutscher Kriegsschiffe in der Nordsee. Bitte sofort be-
richtigen lassen und vor allem Marine größte Vorsicht anempfehlen,
damit keine Zwischenfälle sich ereignen3.

                                                                      L i c h n o w s k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in London 212 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
533 nachm. Eingangsvermerk: 3. August nachm. Am 3. August dem
Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt mit-
geteilt. Randnotiz Riezlers vom 3. August: »Durch Reuter dementiert.« 
3 Siehe Nr. 777.