Difference between revisions of "Nr. 77. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Wien, 19. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 19: Line 19:
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Stumms Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Stumms Hand. <br>
 
<sup>2</sup> 1<sup>25</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
 
<sup>2</sup> 1<sup>25</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 83, 88 und 103.
+
<sup>3</sup> Siehe Nr. [[Nr. 83. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschaften in Wien, 20. Juli 1914|83]], [[Nr. 88. Der Botschafter in Wien an das Auswärtigen Amt, 20. Juli 1914|88]] und [[Nr. 103. Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 21. Juli 1914|103]].

Latest revision as of 15:24, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 77.
Nr. 77
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Wien1

Telegramm 124                                  Berlin, den 19. Juli 19142

     Ew. Exz, wollen von Graf Berchtold sofortige Mitteilung Wort-
lauts beabsichtigter Note nach Belgrad und sonstiger Veröffent-
lichungen erbitten, sobald endgültig festgestellt zur Vorlage bei
Kaiser Franz Joseph, damit wir rechtzeitig unsere Demarchen bei
den anderen Mächten vorbereiten können. Vorherige Orientierung
über wesentlichste Punkte beabsichtigten Vorgehens erwünscht3.

                                                                 J a g o w


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Stumms Hand.
2 125 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 83, 88 und 103.