Difference between revisions of "Nr. 800 Der Generalkonsul in Kopenhagen an das Auswärtige Amt, 4. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 5: Line 5:
 
<center><font size=4>'''Der Generalkonsul in Kopenhagen an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center><br>
 
<center><font size=4>'''Der Generalkonsul in Kopenhagen an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
Telegramm (ohne Nummer)&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Kopenhagen, den 3. August 1914<sup>2</sup><br>
+
Telegramm (ohne Nummer)&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Kopenhagen, den 3. August 1914<sup>2</sup><br>
  
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Konsul Antwerpen drahtet, daß dort heute morgen Belagerungs- <br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Konsul Antwerpen drahtet, daß dort heute morgen Belagerungs- <br>

Latest revision as of 23:43, 14 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 800.
Nr. 800
Der Generalkonsul in Kopenhagen an das Auswärtige Amt1

Telegramm (ohne Nummer)           Kopenhagen, den 3. August 19142

     Konsul Antwerpen drahtet, daß dort heute morgen Belagerungs-
zustand erklärt worden ist. Telegramme nach Deutschland werden
nicht mehr angenommen.
                                                                           M a r t e n s


1 Nach der Niederschrift des Haupuetegraphenamts. Offenes Telegramm.
2 Aufgegeben in Kopenhagen 3. August 1040 nachm., angekommen im Aus-
wärtigen Amt 4. August 340 vorm. Eingangsvermerk: 4. August vorm. Am
4. August dem Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichs-
marineamt mitgeteilt; dem Generalstab und Admiralstab außerdem noch
am 4. August 915 vorm. telephonisch.