Difference between revisions of "Nr. 803 Der Geschäftsträger in Athen an das Auswärtige Amt, 4. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > '''Nr. 803.'''<hr> <center>Nr. 803</cente...")
 
Line 9: Line 9:
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Minister der auswärtigen Angelegenheiten legte mir Haltung <br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Minister der auswärtigen Angelegenheiten legte mir Haltung <br>
 
Griechenlands in derselben Weise dar, wie S. M. der König sie Sr. M. <br>
 
Griechenlands in derselben Weise dar, wie S. M. der König sie Sr. M. <br>
dem Kaiser mitgeteilt hat<sup>3</sup>
+
dem Kaiser mitgeteilt hat<sup>3</sup><br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Griechenland werde neutral bleiben und nur eingreifen, wenn <br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Griechenland werde neutral bleiben und nur eingreifen, wenn <br>
 
Bulgarien sich rühre. Seine militärischen<sup>3</sup> würden <br>
 
Bulgarien sich rühre. Seine militärischen<sup>3</sup> würden <br>

Revision as of 23:45, 14 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 803.
Nr. 803
Der Geschäftsträger in Athen an das Auswärtige Amt1

Telegramm 234                               Athen, den 3. August 19142

     Minister der auswärtigen Angelegenheiten legte mir Haltung
Griechenlands in derselben Weise dar, wie S. M. der König sie Sr. M.
dem Kaiser mitgeteilt hat3
     Griechenland werde neutral bleiben und nur eingreifen, wenn
Bulgarien sich rühre. Seine militärischen3 würden
jedoch nur den Zweck haben, Bulgarien in Schach zu halten. Den
anderen Mächten gegenüber würde Griechenland auch dann neutral
zu bleiben versuchen.
                                                                      B a s s e w i t z


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Athen 3. August 815 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
4. August 545 vorm.; Eingangsvermerk: 4. August vorm. Am 4. August
dem Generalstab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt
mitgeteilt.
3 Siehe Nr. 702.
4 Zifferngruppe fehlt.