Nr. 825 Der Chef des Generalstabs des Feldheeres an das Auswärtige Amt, 4. August 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 23:37, 17 August 2015 by Woodz2 (talk | contribs) (Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > '''Nr. 825.'''<hr> Nr. 825 Der Chef des...")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 825.

Nr. 825

Der Chef des Generalstabs des Feldheeres an das Auswärtige Amt1

                                                  Berlin, den 31. Juli 19142

Telegramm aus Wien, eingegangen 8 Uhr vorm.

     »Auf Grund Allerhöchster Entscheidung ist Entschluß: Krieg
gegen Serbien durchführen. Rest der Armee mobilmachen und in
Galizien versammeln, i. Mobilmachungstag 4. August. Mobilmachungs-
befehl ergeht heute, 31. Juli. Erbitten Bekanntgabe dortigen 1. Mobil-
machungstages.

                                                  C h e f d e s   G e n e r a l s t a b s.« 


1 Nach der, von der Sektion 3 b des Großen Generalstabs an die Zentral-
abteilung des Großen Generalstabs gesandten Ausfertigung.
2 Datum der Aufzeichnung im Generalstab, wo Telegramm 31. Juli 1035 Vorm.
präsentiert wurde. Randvermerk von Moltkes Hand: »Mitteilung des
österr. Generalstabschefs an preuß. Generalstabschef. — Streng vertraulich
zu behandeln, v. Moltke.« Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts:
4. August nachm.