Difference between revisions of "Nr. 832 Das Auswärtige Amt an den Gesandten in Athen, 4. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > '''Nr. 832.'''<hr> <center>Nr. 832</cente...")
 
 
Line 18: Line 18:
 
manns ohne weitere Unterschrift ab. <br>
 
manns ohne weitere Unterschrift ab. <br>
 
<sup>2</sup> 4<sup>25</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
 
<sup>2</sup> 4<sup>25</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 794.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 794 Der Gesandte in Bukarest an das Auswärtige Amt, 4. August 1914|Nr. 794]].

Latest revision as of 01:33, 3 September 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 832.
Nr. 832
Das Auswärtige Amt an den Gesandten in Athen1

Telegramm 111                               Berlin, den 4. August 19142

Dringend !

                    Zur streng vertraulichen Verwertung

     Wie k. Gesandter Bukarest erfährt, hat Rußland der bulga-
rischen Regierung ganz Mazedonien angeboten3.


1 Nach dem Konzept von Rosenbergs Hand. Ging auf Anordnung Zimmer-
manns ohne weitere Unterschrift ab.
2 425 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 794.