Difference between revisions of "Nr. 835 Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 4. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
(6 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 5: Line 5:
 
<center><font size=4>'''Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center><br>
 
<center><font size=4>'''Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
Telegramm 250&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; London, den 4. August 1914<sup>2</sup><br>
 
 
{| width="100%" cellpadding="3"  
 
{| width="100%" cellpadding="3"  
 
|+ align="top" |
 
|+ align="top" |
 
| width="30%" height="25"  valign="top" align="center" |  
 
| width="30%" height="25"  valign="top" align="center" |  
 +
Telegramm 250
 +
<br><br><br><br><br><br><br>
 
<i>also wird er es nun <br>
 
<i>also wird er es nun <br>
 
endlich glauben !<br>
 
endlich glauben !<br>
 
armer Lichnowsky <br></i>
 
armer Lichnowsky <br></i>
 
| width="70%" height="25"  valign="top" align="left" |  
 
| width="70%" height="25"  valign="top" align="left" |  
 +
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;London, den 4. August 1914<sup>2</sup><br><br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Erfahre soeben, daß belgischer Gesandter <br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Erfahre soeben, daß belgischer Gesandter <br>
 
Foreign Office Einrücken deutscher Truppen in <br>
 
Foreign Office Einrücken deutscher Truppen in <br>
Line 22: Line 24:
 
rechnet werden kann und Abbruch Beziehungen <br>
 
rechnet werden kann und Abbruch Beziehungen <br>
 
alsdann bevorstehen dürftet<sup>3</sup>.<br>
 
alsdann bevorstehen dürftet<sup>3</sup>.<br>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;L i c h n o w s k y <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;L i c h n o w s k y <br>
 
|}
 
|}
 
<hr>
 
<hr>
Line 31: Line 33:
 
Telegramm wurde am 4. August dem Generalstab, Kriegsministerium, <br>
 
Telegramm wurde am 4. August dem Generalstab, Kriegsministerium, <br>
 
Admiralstab und Reichsmarineamt mitgeteilt. <br>
 
Admiralstab und Reichsmarineamt mitgeteilt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 819 und 820.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 819 Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 4. August 1914|Nr. 819]] und [[Nr. 820 Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 4. August 1914|820]].

Latest revision as of 18:37, 2 September 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 835.
Nr. 835
Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt1

Telegramm 250






also wird er es nun
endlich glauben !
armer Lichnowsky

                              London, den 4. August 19142

     Erfahre soeben, daß belgischer Gesandter
Foreign Office Einrücken deutscher Truppen in
Belgien angezeigt hat.
     Unterredung mit Sir William Tyrrell bestätigt
meinen Eindruck, daß nach Eintreffen der Nach-
richt über ernste deutsch-belgische Zusammenstöße
auf Fortdauer der englischen Neutralität nicht ge-
rechnet werden kann und Abbruch Beziehungen
alsdann bevorstehen dürftet3.
                                             L i c h n o w s k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in London 223 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
529 nachm Eingangsvermerk: 4. August nachm. Entzifferung am 4. August
dem Kaiser vorgelegt, am gleichen Tage ins Amt zurückgelangt. Lichnowskys
Telegramm wurde am 4. August dem Generalstab, Kriegsministerium,
Admiralstab und Reichsmarineamt mitgeteilt.
3 Siehe Nr. 819 und 820.