Difference between revisions of "Nr. 875 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Staatssekretär des Reichsmarineamts, 5. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > '''Nr. 875.'''<hr> Nr. 875 Der Staatsse...")
 
Line 3: Line 3:
 
Nr. 875  
 
Nr. 875  
  
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Staatssekretär des Reichsmarineamts<sup>1</sup>
+
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Staatssekretär des Reichsmarineamts<sup>1</sup><br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Berlin, den 5. August 1914<sup>2</sup>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Berlin, den 5. August 1914<sup>2</sup><br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Auf das gefl. Schreiben vom 4. d. M.<sup>3</sup> Der k. Botschafter in  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Auf das gefl. Schreiben vom 4. d. M.<sup>3</sup> Der k. Botschafter in <br>
Wien ist telegraphisch angewie en worden, von der österreichisch-  
+
Wien ist telegraphisch angewie en worden, von der österreichisch- <br>
unga ischen Regierung dringend zu verlangen, daß sie d.e Kriegs-  
+
unga ischen Regierung dringend zu verlangen, daß sie d.e Kriegs- <br>
erklärung gegen Frankreich, Rußland und England sofort ausspricht.  
+
erklärung gegen Frankreich, Rußland und England sofort ausspricht. <br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;J a g o w  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;J a g o w <br>
  
 
<hr>
 
<hr>
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Zimmermanns Hand.  
+
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Zimmermanns Hand. <br>
<sup>2</sup> Abgesandt durch Boten 2<sup>30</sup> nachm.  
+
<sup>2</sup> Abgesandt durch Boten 2<sup>30</sup> nachm. <br>
 
<sup>3</sup> Siehe Nr. 870 und die dort in Anm. 3 angeführten Nummern.
 
<sup>3</sup> Siehe Nr. 870 und die dort in Anm. 3 angeführten Nummern.

Revision as of 22:49, 28 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 875.

Nr. 875

Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Staatssekretär des Reichsmarineamts1

                                                  Berlin, den 5. August 19142

     Auf das gefl. Schreiben vom 4. d. M.3 Der k. Botschafter in
Wien ist telegraphisch angewie en worden, von der österreichisch-
unga ischen Regierung dringend zu verlangen, daß sie d.e Kriegs-
erklärung gegen Frankreich, Rußland und England sofort ausspricht.

                                                                                J a g o w


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Zimmermanns Hand.
2 Abgesandt durch Boten 230 nachm.
3 Siehe Nr. 870 und die dort in Anm. 3 angeführten Nummern.